Into the Woods.

Es ist Sonntag. 11:30 Uhr und ich sitze noch immer im Pyjama und viel zu großem Schlafshirt auf der Couch. Mein Kater liegt schnurrend auf meinem Schoß und ich kann nicht anders, als ihm verliebt beim schlafen zu zusehen. Ich mag diese Momente. Momente in denen nichts wichtig ist. In denen man Augenblicke plötzlich wieder bewusst wahrnimmt und Tage an denen es völlig okay ist einfach mit dem liebsten Menschen der Welt auf der Couch zu sitzen, Kaffee zu schlürfen und Zeichentrickfilme zu schauen.

So sollten Sonntage immer sein.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe so oft das Gefühl, dass wir im digitalen Zeitalter viel zu oft vergessen Momente und Augenblicke bewusst zu erleben. Vergessen, uns zwischen Vollzeitjob & selbst auferlegten To-Do-Listen Zeit für uns zu nehmen. Wenn ich in den letzten Monaten etwas gelernt habe, dann ist es die Zeit die man hat zu nutzen. Und ja- es ist dabei völlig okay auch mal ein paar Tage nichts auf Instagram zu posten 🙂 Eine Erkenntnis, zu der auch ich  erst kommen musste.

Wenn ich recht überlege, ist das letzte, ausgiebige Kaffeekränzchen mit der besten Freundin schon wieder eine ganze Weile her & der letzte Kinobesuch ist so weit weg, dass sich die grauen Gehirnzellen richtig anstrengen müssen um sich überhaupt noch an den Titel des Films zu erinnern.

Was will ich euch damit sagen?

Nehmt euch mehr Zeit. Für euch. Für eure Freunde, eure Familie. Genießt die Zeit die ihr habt und versucht Momente bewusst zu erleben damit sie euch lange in Erinnerung bleiben ♥

img_6668

Shop my look:

Mütze: Hallhuber // Schal: Zara (aktuell im Sale) // Pullover: Zara // Jeans: Zero // Mantel: Weekday // Tasche: Mango // Boots: Tamaris // Lippenstift: Catrice „Maroon“ (leider limitiert), Lipliner: „Half-Red“ von Mac

2 thoughts on “Into the Woods.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.