Ein Kleiderschrank voll „nichts zum anziehen“

Hallo ihr lieben ♥

Am Wochenende habe ich meinen Kleiderschrank ausgemistet… Meine Güte was hat sich da bloß alles angesammelt? Ein paar der guten Teile hätten Guido Maria Kretschmer wohl ein berühmt berüchtigtes „Ihhhh neeee“ entlockt 🙂 Warum nur kaufen wir Frauen so viele Dinge die wir NIE im Leben tragen? Und warum behalten wir Teile über Jaaaaaahre und reden uns ein, diese irgendwann noch einmal gebrauchen zu können in dem Wissen- wir werden sie NIEMALS brauchen xD

Entweder weil wir uns wünschen, sie würden wie durch ein Wunder irgendwann wieder passen (schlank im Schlaf vielleicht?) oder weil wir uns tatsächlich einfach nicht von ihnen trennen können? Wo wir wieder beim Thema „Jäger und Sammler wären“ xD

Nach drei Stunden des Aussortierens gleichte mein Ankleidezimmer einem Schlachtfeld und ich saß völlig fertig- aber glücklich mitten drin. Recht unerwartet habe ich natürlich auch Teile wieder entdeckt die längst in Vergessenheit geraten waren… Eines davon war diese wunderschöne Bluse, die sogar noch mit Preisschild unter zwei dicken Cardigans versteckt war ♥ Ein Shopping Erlebnis der etwas anderen Art.. 😀

Jetzt, wo alle Teile geordnet auf einem eigenen Kleiderbügel hängen, macht das morgendliche: Ich habe einen Kleiderschrank voll „nichts zum anziehen“ Prozedere auf jeden Fall wieder deutlich mehr Spaß 😉 Eine typische Kleiderschrank-Situation eben…

Als nächstes muss wohl der Schuhschrank dran glauben… Ich ahne böses…

Nun aber viel Spaß beim stöbern,

Eure Lenie ♥



Outfit Details


Jeans: H&M hier / Bluse: Promod: hier / Tasche: H&M (ähnliche Modelle hier, hier oder hier) / Schuhe: no Name (ähnliches Modell hier ) / Tattoo: Miss Sophie´s* hier / Uhr: Daniel Wellington* hier


Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Produkte, wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich erhalte sie ohne Verpflichtung zum Test und entscheide selbst, ob und wie ich die Produkte vorstelle.

4 thoughts on “Ein Kleiderschrank voll „nichts zum anziehen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.